Im Hinterzimmer des Black Point Labors mit dem James Bond der Druckwelt

Ich teste unsere Produkte, bevor das ein unabhängiges Labor tut. Ich wende jedoch dieselbe Methoden an, also wurde ich noch nie von den Ergebnissen überrascht. Es muss gut sein! – erzählt Darek Troszczyński, Leiter des Black Point Labors. Davon, dass er sich bei seinen Prognosen nicht irrt, haben wir uns ein weiteres Mal überzeugt. Die Testergebnisse des TÜV Rheinland Instituts haben bestätigt, dass der geprüfte Black Point Toner eine um 165 % höhere Leistung im Vergleich zu den Materialien des führenden Druckerherstellers HP® hat. Möchten Sie sich davon überzeugen, wie Darek mit seinem Team solche Ergebnisse erzielt? Heute laden wir in das Labor der Firma Black Point ein, wo echte Magie stattfindet.

 

 

Stiller Held

Ok, beginnen wir mit unserem Anführer und Helden. Vor 8 Jahren hat Darek, gelernter Chemiker, sein Abenteuer in der Welt des Drucks begonnen. Heute ist er ein echter „Zeremonienmeister“, der jede kleinste Schraube in unseren Produkten kennt. Privat ist er ebenfalls ein Perfektionist, einfach durch und durch ein Level Master. Hören Sie übrigens selbst:

–  Ich beaufsichtige zwei Bereiche in der Firma. Die Abteilung für Forschung und Entwicklung, die für die Implementierung neuer Produkte verantwortlich ist, aber auch für das laufende Testen neuer Lösungen und die Kontrolle von Komponenten. Ich bin in Wahrheit für jegliche technischen Themen verantwortlich, die mit dem Produkt verbunden sind. Beginnend bei der „Bekanntmachung“ mit dem Drucker, über die Patrone, an der ich arbeite, bis hin zur Lösung, die dabei hilft, ihre Funktion zu verbessern. Ich kümmere mich auch um den Service nach dem Verkauf, wo wir Benutzer im Fall von auftretenden Problemen unterstützen und schnell im Fall von ernsten Situationen reagieren. Ich unterstütze auch die Handelsabteilung in technischen Sachen, ich berate, welche Drucker am besten sind, und was es sich zu kaufen lohnt.

Ufff, ein vielbeschäftigter Mensch, nicht wahr? Wir nennen das: LEI-DEN-SCHAFT. Verantwortungsbewusst, zuverlässig, mit enormem Wissen über das Produkt und die Technologie. Und, was am wichtigsten ist, immer hilfsbereit. IMMER. Nach einem von früh bis spät mit Arbeit für die zwei wichtigsten Abteilungen erfüllten Tag, entspannt Darek sich, indem er auf Facebook postet, wo er verlorenen Druckerbesitzern Ratschläge erteilt. That’s the spirit!

 

 

Blatt für Blatt

Ok, aber Sie möchten sicher endlich wissen, wie wir unsere Produkte testen? Das tun wir genau hier, in „Dareks Königreich“, also dem Labor. Wir prüfen und kontrollieren unsere Produkte täglich, an den mehreren hundert Druckern, die uns zur Verfügung stehen. Wir übergeben jedoch an Darek:

Das Testen wird von ISO-Normen standardisiert, wenn wir uns also der Seitenleistung bedienen möchten, müssen wir dieselben Testverfahren anwenden. Und worauf beruht das? Drucker, Masse Papier, dasselbe Testobjekt und viele Stunden Arbeit. An unserer Test-Station haben wir 6-10 Drucker, die laufend dieselben oder ähnliche Objekte drucken. Monatlich bedrucken wir etwa 600 Tsd. Seiten.

 

Oh, oh wait! Mit Sicherheit ist in Ihren Köpfen jetzt ein rotes Lämpchen angegangen. Bei einem so breiten Angebot der getesteten Black Point Produkte ist ein solches Ausmaß des Papierverbrauchs unvermeidlich. Wir tun jedoch alles in unserer Macht stehende, um der Natur nicht zu schaden. Das erzeugte Altpapier wird zum Recycling übergeben, und bleibt so weiter in Umlauf. Wir pflanzen auch jedes Jahr hunderte von Bäumen. Auf diese Weise bemühen wir uns, der Umwelt gegenüber unsere Tätigkeit zu kompensieren. Ok, das rote Lämpchen ist wohl bereits erloschen? Dann hören wir uns an, wie neue Produkte entstehen. Darek?

 Das Testen von Neuheiten sieht wiederum etwas anders aus. Hier müssen wir erst die neuen Geräte gut kennenlernen und entsprechende Qualitätsdrucke am Zoner des Druckerherstellers ausführen. Wenn wir neue Proben konstruieren, streben wir immer danach, die beste Qualität zu erzielen. In Wahrheit arbeitet das gesamte Team darauf hin, eine verbesserte Patrone mit höherer Leistung als der von Druckerherstellern angebotenen zu entwerfen. Und das gelingt uns!

WIEDERHOLBARKEIT, QUALITÄT und SORGFALT FÜR DETAILS sind die Schlüsselwörter des gesamten Prozesses. Er beginnt mit der Konstruktion viel leistungsstärkerer Toner und den manuellen Kompetenzen unseres Teams – ihrer Präzision, Genauigkeit und ihrem aufmerksamem Blick. Er endet genau hier, im Labor, unter Dareks Aufsicht, und schließlich mit tausenden, von zufriedenen Black Point Benutzern bedruckten Seiten. Beeindruckend, nicht wahr?

 

164 % höhere Leistung

 

 

Unsere Firmenmaschine funktioniert nur dank unendlich geduldigen Menschen, die gewissenhaft und zuverlässig die Durchführung derselben Tätigkeiten kontrollieren. Und blitzschnell auf jegliche Abweichungen reagieren. So wie Darek, den Sie heute kennengelernt haben. So entstehen die Produkte, die von allen getestet werden können – im Alltag von den Kunden, aber auch von unabhängigen Laboren. Wir haben keine Angst vor dem Ergebnis Ok, Sie sind aber wohl neugierig, welches Produkt so gut in den Testen des TÜV Rheinland Instituts zurechtgekommen ist?

 

Im Labor traten gegeneinander an: Black Point Toner Modell LBPPH79A sowie das analoge Produkt CF279A der Marke HP®. Jeder der Hersteller hat konkrete Zahlen erklärt – wir haben die Leistung unseres Toners mit 2000 Seiten festgelegt, HP® hingegen bürgte für 1000. Das Ergebnis? Die Möglichkeiten der Black Point Produkte sind weitaus größer! Nach der Durchführung der Tests hat sich herausgestellt, dass die durchschnittliche Zahl der bedruckten Blätter mit unserem Toner 2724 Seiten beträgt, für HP hingegen nur 1030 erreicht. Experten haben bestätigt, dass die Leistung von Black Point um 164 % höher ist.

 

 

Wenn es Ihnen im Black Point Labor gefallen hat, oder Sie Fragen an Darek haben, senden Sie uns eine Nachricht oder finden Sie Darek bei Facebook 🙂

Der vollständige Bericht zum Nachlesen steht bereit  unter dem Link

Letzte Beiträge:

  • Black Point – Ohne Probleme

    Der Kauf eines neuen Toners oder einer neuen Tintenpatrone kann einem Schwindel bereiten. Um sich diese Aufgabe leichter zu machen, greifen Sie häufig nach Produkten des Druckerherstellers. In der Theorie…

    Lesen >
  • Black Point ist eco-friendly

    Für manche ist Öko-Bewusstsein nur eine vorübergehende Mode, für uns ist das ein Motto, das wir jeden Tag in die Tat umsetzen. Und wir haben keine Angst, laut darüber zu…

    Lesen >